Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Farin Urlaub 2013

© Armin Kübelbeck (Kuebi) / CC BY-SA 3.0

18.09.2015

Farin Urlaub Ich kann gar nicht homophob und fremdenfeindlich sein

„Der Onkel Sowieso knutscht halt mit dem Onkel Sowieso.“

Berlin – Ärzte-Frontmann Farin Urlaub ist überzeugt, dass ihn seine Kindheit, die er zum Teil in einer „bunten WG“ verbrachte, maßgeblich für den Umgang mit anderen Menschen geprägt hat. „Deswegen kann ich nicht homophob und fremdenfeindlich sein, denn mit diesen sogenannten Fremden bin ich aufgewachsen“, sagte der 51-Jährige in einem Interview mit dem Sender „hr1“.

Die besten Freunde seiner Mutter waren bereits in den Sechzigern „ein Schwulenpärchen“. „Ich habe küssende Männer gesehen auf Partys. Als Kind ist man da vorurteilslos. Der Onkel Sowieso knutscht halt mit dem Onkel Sowieso.“

Urlaub hat neben seinen Musikprojekten bereits zwei Bildbände über seine Reisen durch Afrika herausgegeben. Was ihn in Deutschland manchmal stört, sind die Vorurteile gegenüber Anderen. „Die kommen her, um uns was wegzunehmen. Der schwarze Mann schwimmt über`s Meer, um unseren Lebensstandard kaputt zu machen.“ Diesen Klischees möchte er gern „das Leben entgegensetzen, dass ich da erfahren habe und mitmachen durfte“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ich-kann-gar-nicht-homophob-und-fremdenfeindlich-sein-88599.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen