Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.08.2009

Ich kandidiere – am heimischen PC im Kanzleramt Politik machen

(openPR) – Es ist Wahljahr und man stellt sich die Frage: Wie fühlt es sich eigentlich an, Bundeskanzler(in) von Deutschland zu werden? Die Antwort lautet: Einfach ausprobieren! Die CD-ROM Genius – Im Zentrum der Macht (Cornelsen Verlag, 9,99 Euro) lässt die Herzen Politikinteressierter von zwölf bis 99 Jahren höher schlagen. Die Kombination aus Aufbau-Simulation und anspruchsvoller Lernsoftware wurde in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung/ bpb und dem ZDF entwickelt. Das Motto: Zukunft selber gestalten, denn am heimischen PC können Verkehrs-, Wirtschafts-, Bildungs- und Familienpolitik simuliert und spielerisch erlernt werden. Bei den 50 Entscheidungen wird man ein ums andere Mal moralisch auf die Probe gestellt.

In einem kleinen Dorf in Bayern kandidieren die Spieler für das Bürgermeisteramt. Ist dieses Ziel erreicht, haben sie die erste Hürde genommen. Von nun an gilt es, Wahlversprechen einzulösen, Interessenskonflikte in der Gesellschaft auszugleichen und Mehrheiten für Projekte zu finden. Wer diese Probleme meistert, dem wird keine Verschnaufpause gegönnt, denn unter erschwerten Bedingungen geht es weiter. Immer wieder muss man sein politisches Geschick unter Beweis stellen. Es geht um Verantwortung, Glaubhaftigkeit, Überzeugungskraft, Taktik, Erfahrung, Kommunikation, Kompromissfindung und Interessenabwägung. Insgesamt können über 75 Aufgaben bewältigt werden. Stets mit dem Blick in Richtung Bundeskanzleramt. Denn das Ziel ist die erfolgreiche Kandidatur bei den Bundestagswahlen. Dabei garantieren fiktive Parteien einen überparteilichen Zugang zu den Spielregeln der Demokratie der Bundesrepublik, zur Politik und den politischen Institutionen. Beliebte Rituale, wie zum Beispiel Hochrechnungen im ZDF-Wahlstudio, Umfragen und simulierte TV-Auftritte, bieten einen authentischen Rahmen. Ganz schön aufregend, so ein Leben als Politiker.

Seit 1988 konzipiert der Cornelsen Verlag Software-Programme für unterschiedliche Lehr- und Lernszenarien. Ob Unterrichtssoftware für anschauliche Schulstunden oder lehrplankonforme, schulbuchbegleitende Programme für das private Lernen am Nachmittag – die Nutzer profitieren von der langjährigen Kompetenz und Erfahrung in der Entwicklung hochwertiger Lehr- und Lernmedien. Auch Game-based-CD-ROMs, Edutainment und multimediale Sprachsoftware für die Erwachsenenbildung oder passgenaue Lehrersoftware zur gezielten Unterrichtsvor- und nachbereitung gehören zum Produktportfolio. Der Cornelsen Verlag stellt für jeden Wissensbedarf das passende Angebot bereit.

www.cornelsen.de

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ich-kandidiere-am-heimischen-pc-im-kanzleramt-politik-machen-1071.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Polizisten schieben 18,1 Millionen Überstunden vor sich her

Die Polizeibeamten in Deutschland schieben mehr als 18,1 Millionen Überstunden vor sich her. Das berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter ...

Männer in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Jugendämter Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren normal

In der Debatte um die "Ehe für alle" hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter ihre Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren betont. ...

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Weitere Schlagzeilen