Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

„Kein Wort mit Regisseuren gewechselt

© dapd

27.01.2012

Nicolas Cage „Kein Wort mit Regisseuren gewechselt“

Nicolas Cage rief die Geister für seinen Auftritt in “Ghost Rider”.

London – US-Schauspieler Nicolas Cage hat in Vorbereitung auf seine Rolle als vom Teufel entsandter Rächer in “Ghost Rider” auf Magie gesetzt. Er habe in seine Lederjacke jahrtausendealte Relikte aus Ägypten eingenäht, sagte der Oscar-Preisträger in einem Internetchat des Magazins “Empire”. Seine Taschen habe er mit Kristallen und Onyx vollgestopft, um in “Kontakt mit uralten Geistern” zu treten.

“Ich habe kein Wort mit meinen Ko-Stars oder Regisseuren gewechselt. Ich sah die Angst in ihren Augen und es war wie Sauerstoff für einen Waldbrand. Ich glaubte, ich war der Ghost Rider”, sagte der 48-Jährige. Er kommt am 23. Februar mit dem zweiten Teil “Ghost Rider: Spirit of Vengeance” in die Kinos.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ich-habe-kein-wort-mit-meinen-ko-stars-oder-regisseuren-gewechselt-36581.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen