Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Giorgio Armani

© Bruno Cordioli, Lizenz: dts-news.de/cc-by

14.01.2013

Giorgio Armani Ich habe alles für die Mode geopfert

Erfolg mache einsam.

Rom – Der italienische Modedesigner Giorgio Armani hat nach eigener Aussage alles für seine Karriere in der Modewelt geopfert. „Für die Mode habe ich alles andere geopfert“, sagte der Designer der „Elle“.

Der 76-Jährige, der im Jahr 1975 den Grundstein für sein heutiges Modeimperium legte, erklärte zudem, dass Erfolg einsam mache. „Abends sitze ich mit meinen beiden Katzen zu Hause vor dem Fernseher. Und niemand ruft mich an.“ Die Leute glaubten, dass man keine Zeit habe, sich mit ihnen zu treffen, weil man zu beschäftigt sei, erklärte Armani.

Überdies ist der Modeschöpfer davon überzeugt, dass Frauen noch immer Mode wollen, „die ihr Lebensgefühl steigert und sie in höhere Sphären rückt“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ich-habe-alles-fuer-die-mode-geopfert-59020.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen