Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

26.10.2011

IBM beruft erstmals Frau auf Chefposten

New York – Das US-amerikansiche IT-Unternehmen IBM hat mit Virginia Rometty erstmals in seiner Firmengeschichte eine Frau auf den Chefposten berufen. Das teilte der Konzern am Dienstag (Ortszeit) mit.

Rometty fing 1981 als Systemtechnikerin bei IBM an und leitete in der Folge verschiedene wichtige Geschäftszweige des Unternehmens. Die Managerin wird den zum Jahreswechsel scheidenden Samuel Palmisano ersetzen. „Sam hat uns vor allem beigebracht, niemals damit aufzuhören, IBM neu zu erfinden“ sagte Rometty.

Palmisano war 2002 an die Spitze des Konzerns gerückt und baute den Computerhersteller zu einem IT-Dienstleister um. Der Manager bleibt dem Unternehmen als Vorsitzender des Verwaltungsrats erhalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ibm-beruft-erstmals-frau-auf-chefposten-30098.html

Weitere Nachrichten

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

BP-Europachef Fahrverbote wären „wenig zielführend“

Der Europachef des britischen Ölkonzerns BP, Wolfgang Langhoff, hält nichts von Bannmeilen für Dieselfahrzeuge in Städten wie München oder Stuttgart: ...

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Muenchen

© Carl Steinbeißer / CC BY-SA 3.0

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Geschäftsklimaindex im Juni auf 115,1 Punkte gestiegen

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni gestiegen: Der Index steht im sechsten Monat des Jahres bei 115,1 Zählern, teilte das Ifo-Institut für ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Weitere Schlagzeilen