Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Ibisevic Anfang eines größeren Umbruchs beim VfB Stuttgart

© dapd

25.01.2012

Stuttgart Ibisevic Anfang eines größeren Umbruchs beim VfB Stuttgart

Die Stuttgarter planen nicht nur einen Systemwechsel, sondern auch weitere Neuzugänge im Sommer.

Stuttgart – Es dauerte nur wenige Minuten, bis Vedad Ibisevic erstmals den Rasen der Mercedes-Benz-Arena betrat. Er kam kurz nach zwei Uhr am Mittwochnachmittag noch ohne Stutzen und kurzer Hose, aber zumindest sein neues Trikot mit der Nummer neun hielt er schon in der Hand. Ob der 27 Jahre alte Neuzugang des VfB Stuttgart am Sonntag wieder ins Stadion einlaufen darf, wenn seine neuen Mitspieler Borussia Mönchengladbach gegenüberstehen, weiß er nicht. Der frühere Hoffenheimer antwortete deshalb mit der branchenüblichen Floskel: “Das müssen Sie den Trainer fragen.”

Ansonsten gab sich der bosnische Nationalspieler, den Manager Fredi Bobic einen “klassischen Torjäger” nennt, bei seiner Vorstellung und seinem ersten Training unkompliziert. Er freute sich, dass am Ende alles so schnell geklappt hat. “Ich bin glücklich, dass ich hier bin”, sagte Ibisevic, “der VfB ist ein großer Klub.”

Viele Beobachter waren sich bis zuletzt nicht sicher, ob der Transfer – Ibisevic erhält einen Vertrag bis Sommer 2016 und kostet rund fünf Millionen Euro – noch in der Winterpause zu verwirklichen ist. Bobic und Trainer Bruno Labbadia müssen den rigiden Sparkurs des Präsidenten Gerd Mäuser einhalten. “Uns haben diesen Transfer viele nicht zugetraut”, sagte Bobic erleichtert und ergänzte: “Wenn wir den Wechsel jetzt nicht gemacht hätten, dann eben im Sommer.”

Ibisevic ist der erste Teil eines personellen Umbruchs, den Bobic und Labbadia beim VfB im Sommer einleiten wollen. Die Macher des fünfmaligen Deutschen Meister wollen endlich mal wieder eine Mannschaft, die mit Sinn und Verstand zusammengesetzt ist und nicht wahllos zusammengekauft wirkt, weil sich fünf Trainer in vier Jahren an ihr versucht haben. Teure und ältere Spieler wie Pawel Pogrebnjak, Khalid Boulahrouz und Tamas Hajnal sollen im Sommer gehen, vielleicht auch Zdravko Kuzmanovic.

Die “Stuttgarter Nachrichten” (Mittwochausgabe) spekulieren deshalb schon, ob Sejad Salihovic seinem Kumpel Ibisevic nach Stuttgart folgen könnte. “Das wäre nicht schlecht”, sagte Ibisevic, um schnell hinzuzufügen: “Aber auch ohne Sali werde ich hier klar kommen.” Bobic wollte sich dazu lieber nicht äußern.

Beim VfB stellt sich mit dem Ibisevic-Wechsel jetzt auch die Systemfrage. Bietet Labbadia, der bisher ein Stoßstürmer präferierte, künftig zwei echten Spitzen auf? “Wir würden gerne mit zwei Stürmern spielen”, sagte Bobic, “aber aktuell lässt sich das aus mehreren Gründen nicht umsetzen.” Ein Punkt ist, dass der VfB nach der Niederlage zu Beginn der Rückrunde auf Schalke dringend Punkte braucht. Sieben Zähler beträgt der Rückstand auf den sechsten Platz, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt.

Die Verpflichtung von Ibisevic, der für Hoffenheim in 135 Pflichtspielen 54 Tore erzielte, ist daher mit großen Hoffnungen verbunden. Das gibt auch Bobic zu. Er hoffe, dass jetzt mit Ibisevic mehr Qualität vorhanden sei, taktische Dinge besser umzusetzen. Die VfB-Stürmer um Nationalspieler Cacau fielen in der Vorrunde mehr mit vergebenen Chancen als mit vielen Toren auf. Srdjan Lakic vom VfL Wolfsburg ist allerdings kein Thema mehr. “In der Winterpause beschäftigt man sich eben mit mehreren Kandidaten”, sagte Bobic.

Ibisevic hatte er im Dezember das erste Mal angerufen. Da traf es sich natürlich gut, dass Ibisevic nach viereinhalb Jahren in Hoffenheim ebenfalls an einen Ortswechsel dachte. “Ich wollte etwas anderes probieren, ohne dabei etwas groß zu ändern”, sagte der Bosnier. Ein Wechsel ins Ausland kam für den Stürmer, der im badischen Bad Rappenau wohnt, deshalb nicht infrage. Württemberg ist weit genug.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ibisevic-anfang-eines-groesseren-umbruchs-beim-vfb-stuttgart-36170.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen