Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Hyundai greift Herz von VW an

© dapd

30.01.2012

Kompaktmodell i30 Hyundai greift Herz von VW an

Einsteigerpreis von 15.850 Euro.

Neckarsulm – Der koreanische Autobauer Hyundai greift mit seinem neuen Kompaktmodell i30 das Herz von VW, den Golf, auch beim Preis frontal an. Die neue i30-Generation kommt mit einem Einsteigerpreis von 15.850 Euro ab März in den Handel, wie ein Firmensprecher am Montag einen Bericht der “Automobilwoche” bestätigte. Das sind 1.125 Euro oder 7 Prozent weniger als der niedrigste Listenpreis für den Golf. Außerdem wurde der i30 länger, breiter und niedriger.

Hyundai und die Schwestermarke Kia gelten als schärfste Verfolger des Volkswagen-Konzerns. Der Konzern hat das Design kräftig aufpoliert und dem europäischen Geschmack angepasst.

Zusammen mit günstigen Preisen stieg Hyundai/Kia so zum Branchenriesen mit weltweit mehr als sechs Millionen verkauften Autos auf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hyundai-greift-herz-von-vw-mit-neuer-i30-generation-an-37032.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen