Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hygienemängel in Zügen der Deutschen Bahn

© DB AG / Horst Rudel

11.12.2011

Deutsche Bahn Hygienemängel in Zügen der Deutschen Bahn

Berlin – In vielen Zügen der Deutschen Bahn gibt es gravierende Hygienemängel: massenhaft Keime und Bakterien nicht nur in den Toilettenräumen, sondern auch auf den Sitzplätzen, Armlehnen und Türöffnern. Das haben Recherchen des NDR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins „Markt“ ergeben.

Mikrobiologen und Hygieneexperten kritisieren den Befund. Stichprobenartig haben Mitarbeiter der Redaktion Hygieneproben im Intercity-Express (ICE), Intercity (IC), Regional-Express (RE) und in der Regionalbahn (RB) genommen – an Toilettenspülknöpfen, Wasserhähnen, Türklinken, Festhaltegriffen, Armlehnen, Türöffnern und Sitzplätzen. Dabei wiesen 50 der 70 Proben reichliches, viele Proben sogar massenhaftes Wachstum von Bakterien und Keimen auf. Gerade die ICEs zeigten in der Stichprobe eine besonders hohe Keimbelastung.

„Ich finde, das ist schon eine beeindruckende Anzahl an Keimen, die auf solchen Oberflächen zu finden ist. Was man hier so sieht, überzeugt einen nicht davon, dass dort gründlich geputzt wird“, kritisiert Prof. Wolfgang Streit vom Institut für Mikrobiologie und Biotechnologie, Universität Hamburg.

Mit den „Markt“-Ergebnissen konfrontiert, erklärte die Deutsche Bahn der Redaktion: „Die Züge der Deutschen Bahn werden regelmäßig und in verschiedenen Stufen gereinigt. Im Rahmen unserer Qualitätssicherung überprüfen wir die Reinigungsprozesse kontinuierlich.“ Und: „Fast alle Keime, die sich in der Umwelt befinden, sind für die Menschen im Normalfall nicht gefährlich.“

Doch in einer Probe aus einem ICE nach Kiel fand das Labor sogar einen MRSA-Erreger: Staphylokokken, die resistent gegen viele Antibiotika und damit schwierig zu behandeln sind. In einer Regionalbahn von Braunschweig nach Hannover fanden sich Darmbakterien, Enterokokken, sogar auf einem Sitzplatz.

„Es gab relativ viele Bakterien, im Polsterbereich, auf Armlehnen und auch auf Sitzflächen. Das kann zu Ansteckungen führen, geraten die über die Hände an die Schleimhäute. Wenn ich sie in größerer Menge aufnehme, dann können sie mich krank machen“, so Dr. Susanne Huggett, leitende Ärztin Hygiene im MEDILYS Labor in Hamburg.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hygienemaengel-in-zuegen-der-deutschen-bahn-31158.html

Weitere Nachrichten

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Reform Muslimische Wissenschaftler sprechen sich für Islamgesetz aus

Der Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide und der Publizist Hamed Abdel-Samad haben sich für ein Islamgesetz nach österreichischem Vorbild ausgesprochen, ...

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Fall Amri Generalbundesanwalt belastet NRW-Innenministerium

Ein am Freitag bekanntgewordenes Schreiben des Generalbundesanwaltes Peter Frank zum Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri setzt die ...

Thomas Gottschalk 2015

© JCS /  CC BY 3.0

@herbstblond Thomas Gottschalk hat Twitter für sich entdeckt

Am Sonntagabend ist er in seiner neuen Sat.1-Show "Little Big Stars" zu sehen. Online ist Thomas Gottschalk neuerdings jederzeit zu erleben: Der ...

Weitere Schlagzeilen