Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hurrikan "Isaac"

© dts Nachrichtenagentur

29.08.2012

USA Hurrikan „Isaac“ trifft auf Land

Der Hurrikan habe zuletzt nochmals an Stärke gewonnen.

New Orleans – Der Hurrikan „Isaac“ ist am Dienstagabend (Ortszeit) im Südosten der USA auf Land getroffen. Wie der US-Wetterdienst mitteilte, erreichte der Sturm die Küste des Bundesstaates Louisiana mit einer Windgeschwindigkeit von rund 130 Stundenkilometern. Der Hurrikan habe zuletzt nochmals an Stärke gewonnen. Trotzdem wurde er in die niedrigste von fünf Stärke-Kategorien eingestuft.

Nun bewegt sich „Isaac“ mit einer Geschwindigkeit 13 Stundenkilometer langsam auf die Metropole New Orleans zu. Durch den Sturm kann es zu bis zu vier Meter hohen Flutwellen an besonders flachen Küsten kommen.

In Louisiana wurden schon drei Meter hohen Wellen gemeldet. Besonders gefährdete Küstenlinien in den Bundesstaaten Louisiana, Mississippi und Alabama wurden bereits von Behörden evakuiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hurrikan-isaac-trifft-auf-land-56247.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen