Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hurrikan „Irene fordert drei Todesopfer in Dominikanischer Republik

© dts Nachrichtenagentur

25.08.2011

Hurrikan Hurrikan „Irene“ fordert drei Todesopfer in Dominikanischer Republik

Santo Domingo – Der Hurrikan „Irene“ hat in der Dominikanischen Republik mindestens drei Todesopfer gefordert. Örtliche Medien berichten zudem von mehreren Vermissten. Zu den Opfern gehört nach Angaben der Zeitung „El Nuevo Diario“ ein 40-Jähriger aus San Cristóba, dessen Haus wegen des Unwetters einstürzte sowie zwei weitere Menschen, die in den Wassermassen mitgerissen wurden und ertranken.

Der Wirbelsturm habe heftige Regenfälle ausgelöst. Dabei seinen fast 38.000 Menschen aus ihren Häusern in Sicherheit gebracht worden. Etwa 90 Gemeinden seien durch die Unwetter von der Außenwelt abgeschnitten. Nach Angaben von CEO-Chef Juan Manuel Méndez wurden etwa 2.000 Häuser unter Wasser gesetzt, 16 weitere komplett zerstört.

„Irene“ war am Mittwoch zu einem Hurrikan der Kategorie 3 angewachsen und zog über die Bahamas. Der Wirbelsturm bewegt sich nun weiter auf die US-Ostküste zu und erreicht in Böen bis zu 240 Kilometer pro Stunde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hurrikan-irene-fordert-drei-todesopfer-in-dominikanischer-republik-26645.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen