Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

20.09.2010

Hurrikan “Igor” passiert die Bermudas

Hamilton – Ausläufer des Hurrikans „Igor“ haben am Montag die Inselgruppe der Bermudas im Atlantik passiert. Der Sturm weist nach Angaben des US-amerikanischen Nationalen Hurrikanzentrums derzeit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern auf. Das Auge des Hurrikans zog allerdings an den Bermudas vorbei und befindet sich derzeit knapp 180 Kilometer nördlich der Inselgruppe.

Der Sturm sorgte auf den Inseln für Überschwemmungen und Stromausfälle, die befürchteten schweren Schäden blieben aber aus. Berichte über mögliche Verletzte oder gar Todesopfer liegen ebenfalls nicht vor. Im Jahr 2003 hatte der Hurrikan „Fabian“ für schwere Schäden auf den Bermudas gesorgt, vier Menschen kamen ums Leben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hurrikan-igor-passiert-die-bermudas-15389.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen