Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.07.2010

Hurrikan “Alex” verwüstet Mexikos Küste

Mexiko-Stadt – Der Hurrikan „Alex“ hat nach seinem Auftreffen auf dem mexikanischen Festland für Verwüstungen gesorgt. In der Nacht erreichte der Hurrikan der Kategorie 2 die Hafenstadt Matomoros im Nordosten Mexikos, entwurzelte Bäume und überflutete Straßen. In Monterrey weiter im Inland brachten die Winde ein Haus zum Einsturz, ein Bewohner kam ums Leben. Im benachbarten US-Bundesstaat Texas löste der Hurrikan drei Tornados aus.

Die Öl- und Gasförderplattformen im Golf von Mexiko waren entgegen der vorherigen Befürchtungen jedoch kaum betroffen. Allerdings behinderte „Alex“ die Bekämpfung der durch den Untergang der Bohrplattform „Deepwater Horizon“ im April ausgelösten Ölpest im Golf. Auch die Aufräum- und Säuberungsarbeiten an den vom austretenden Öl verschmierten Küsten mussten eingestellt werden. Das US-Hurrikan-Zentrum stufte den Hurrikan inzwischen zu einem Tropensturm herab. Mittlerweile erreicht der Sturm nur noch Windgeschwindigkeiten von bis zu 112 Stundenkilometern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hurrikan-alex-verwuestet-mexikos-kueste-11446.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen