Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Michelle Hunziker

© dts Nachrichtenagentur

27.06.2012

"Das Supertalent" Hunziker will Bohlen und Gottschalk „zähmen“

„In unserer Konstellation sind wir drei Felsen.“

Berlin – Moderatoren Michelle Hunziker (35) hat angekündigt, ihre beiden künftigen Kollegen in der RTL-Show „Das Supertalent“ zu „zähmen“. „Ich bin eine Alpha-Frau und die ist so stark wie sechs Männer zusammen“, sagte Hunziker der „Bild-Zeitung“ (Mittwoch).

Bohlen und Gottschalk würden sicherlich super miteinander klarkommen, wenn nicht, dann sei das pure Unterhaltung. „Normalerweise arbeiten zwei Alpha-Männer nie zusammen, weil sie versuchen würden, sich gegenseitig fertig zu machen. Aber in unserer Konstellation sind wir drei Felsen. Thomas funktioniert, wenn er spontan sein darf, er will keine Vorgaben. Für Dieter ist es ein Heimspiel“, so die 35-Jährige.

Hunziker stand schon sowohl mit Gottschalk als auch Bohlen vor der Kamera, aber noch nie mit beiden gleichzeitig.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hunziker-will-bohlen-und-gottschalk-zaehmen-55058.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen