Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Klaas-Jan Huntelaar FC Schalke 04

© dts Nachrichtenagentur

23.12.2012

1. Bundesliga Huntelaar bleibt bis 2015 beim FC Schalke

Heldt zeigte sich erfreut über die wichtige Personalentscheidung.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 kann über die laufende Saison hinaus auf die Dienste von Torjäger Klaas-Jan Huntelaar bauen. Der 29-jährige Stürmer verlängert seinen im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis 2015, wie der Verein am Sonntag mitteilte

„Ich habe lange und gründlich über diese Entscheidung nachgedacht und bin sehr dankbar dafür, dass mir die Verantwortlichen des FC Schalke 04 diese Zeit gegeben haben. Aber nun habe ich den Entschluss gefasst, bei dem ich das beste Gefühl habe“, sagte der Torschützenkönig der vergangenen Saison.

Auch Sportvorstand Horst Heldt zeigte sich erfreut über die wichtige Personalentscheidung. Es freue ihn sehr, „dass Klaas-Jan nun ein klares Signal an den gesamten Verein für die zweite Hälfte der Saison setzt“, sagte Heldt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/huntelaar-bleibt-bis-2015-beim-fc-schalke-58403.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen