Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Hundt weist von der Leyen in die Schranken

© dapd

16.02.2012

Lohnerhöhungen Hundt weist von der Leyen in die Schranken

Arbeitgeberpräsident kann sich “nur sehr wundern”.

Berlin – Arbeitgeber-Präsident Dieter Hundt weist die Forderung von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) nach spürbaren Lohnerhöhungen scharf zurück. Wenn sich die Ministerin nicht weiter mit “unqualifizierten Äußerungen zu Wort meldet”, könnten die anstehenden Tarifverhandlungen lösungsorientiert gestaltet werden, sagte der Präsident der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) am Donnerstag in Berlin. Das habe er von der Leyen in einem persönlichen Gespräch verdeutlicht.

Die CDU-Politikerin hatte sich in der “Bild am Sonntag” für spürbare Lohnerhöhungen oberhalb der Inflationsrate stark gemacht. Hundt sagte weiter, es gebe zwar keine zunehmende Tendenz zur Einmischung der Politik in die Angelegenheiten der Tarifparteien. Über die Äußerungen von der Leyens habe er sich aber “nur sehr wundern” können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hundt-weist-von-der-leyen-in-die-schranken-40383.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen