Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hunderttausende Narren auf den Straßen

© dapd

11.02.2013

Rosenmontagsumzüge Hunderttausende Narren auf den Straßen

Züge in Köln und Mainz sind gestartet.

Mainz/Köln – Für Hunderttausende Menschen hat die „fünfte Jahreszeit“ am Montag ihren Höhepunkt erreicht: In Mainz und Köln starteten am Vormittag die traditionellen Rosenmontagszüge.

Motto in Köln ist in diesem Jahr „Fastelovend em Blot – he un am Zuckerhot“ (Karneval im Blut, hier und am Zuckerhut). Der „Zoch“ ist etwa sieben Kilometer lang. Als Wurfmaterial haben die Teilnehmer 150 Tonnen Süßigkeiten und 300.000 Strüßjer (Blumenstäuße) zur Verfügung. Etwa eine Million Jecken wurden erwartet.

In Mainz machten sich die ersten Narren um 11.11 Uhr auf die insgesamt 7,2 Kilometer lange Zugstrecke. Tausende Fastnachter und Karnevalisten trotzten Temperaturen um den Gefrierpunkt und verfolgten am Straßenrand den bunten Narrenzug in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Die Stadt erwartet etwa eine halbe Million Zuschauer. Das Ende des Zuges wird gegen 16.30 Uhr am Schillerplatz erwartet, danach wird auf etlichen Bühnen und in den Kneipen gefeiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hunderttausende-narren-auf-den-strassen-59939.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen