Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

28.09.2010

Hunderte Menschen nach Erdrutsch in Mexiko vermisst

Oaxaca – Im Südwesten Mexikos hat sich am Dienstagmorgen ein verheerender Erdrutsch ereignet, bei dem Hunderte Häuser von einer Schlammlawine begraben wurden. Bis zum Abend konnten acht Tote geborgen werden. Hunderte weitere Menschen werden vermisst, weshalb mit weiteren Todesopfern gerechnet wird. Nach Angaben des Gouverneurs von Oaxaca, Ulises Ruiz, könnten 500 bis 1.000 Menschen Opfer des Unglücks geworden sein.

Der Erdrutsch ereignete sich nach tagelangen Regenfällen in der Ortschaft Santa Maria Tlahuitoltepec im Bundesstaat Oaxaca. Viele Menschen wurden im Schlaf von der Schlammlawine überrascht. Tropenstürme über der westlichen Karibik hatten in der Region in der vergangenen Woche für heftige Niederschläge gesorgt. Die Rettungsarbeiten werden durch die schlechten Witterungsbedingungen behindert, zudem wurden mehrere Straßen weggespült.

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat deutsche Hilfe bei den Rettungsarbeiten angeboten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hunderte-menschen-nach-erdrutsch-in-mexiko-vermisst-15820.html

Weitere Nachrichten

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Berlin geplant Polizei fasst Terrorverdächtigen in der Uckermark

Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen Terrorverdächtigen gefasst. Das teilte der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter am ...

Bjarne Mädel

© über dts Nachrichtenagentur

"Arbeit. Liebe. Geld." Bjarne Mädel kann beim Tischfußball abschalten

Schauspieler Bjarne Mädel kann beim Tischfußball abschalten: "Beim Kickern bin ich richtig im Moment. Nichts ist so schnell wie Tischfußball, da bleibt ...

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Weitere Schlagzeilen