Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Mats Hummels Deutsche Nationalmannschaft

© Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur

25.06.2012

Umfrage Hummels hübschester Nationalspieler

Stürmer Mario Gomez wurde auf Platz zwei verwiesen.

Berlin – Mats Hummels ist von deutschen Frauen zum hübschesten Spieler der deutschen Nationalmannschaft gewählt worden. Das ergab eine nicht repräsentative Umfrage der Online-Partnervermittlung „ElitePartner“ unter 856 Frauen. 83 Prozent der Befragten finden den Abwehrspieler besonders attraktiv.

Stürmer Mario Gomez, der vor vier Wochen noch auf Platz eins der Rangliste stand, wurde auf Platz zwei verwiesen. Torwart Manuel Neuer wurde von den Frauen auf Platz drei gewählt.

Besonders traurig sind die Frauen über das Ausscheiden der Schweden, denn die wurden zur hübschesten Nationalelf gewählt. Zu Beginn der EM befand sich Spanien noch an Platz eins. Auch über die Niederlagen der Polen, Dänen und Iren waren die Frauen sehr betrübt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hummels-huebschester-nationalspieler-55012.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Weitere Schlagzeilen