Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Huffington glaubt an Überleben der Zeitung

© dapd

24.01.2012

Medien Huffington glaubt an Überleben der Zeitung

Es geht nicht um “entweder Print oder Online”.

München – Die amerikanische Internet-Unternehmerin Arianna Huffington rechnet nicht mit einem schnellen Verschwinden der gedruckten Zeitung durch die Konkurrenz aus dem Internet. Es gehe nicht um “entweder Print oder Online”, sagte die Gründerin des Internetportals “Huffington Post” am Dienstag auf der Internetkonferenz DLD in München. “In der absehbaren Zukunft wird es beides geben.” Sie selbst habe sieben Zeitungen abonniert.

“Es sind vor allem die Zeitungen gestorben, die sich nicht entwickelt haben. Aber das ist nicht der Tod der Zeitung schlechthin”, sagte Huffington. Ihr Portal war im Februar vergangenen Jahres vom Internetkonzern AOL für 315 Millionen Dollar übernommen worden. Bei der Reichweite liegt “Huffington Post” inzwischen auf Augenhöhe mit dem Internetangebot der “New York Times”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/huffington-glaubt-an-uberleben-der-zeitung-35990.html

Weitere Nachrichten

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Weitere Schlagzeilen