Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Roman Weidenfeller Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

09.02.2013

1. Bundesliga HSV verpasst Dortmund einen Dämpfer

Lachender Dritter ist der FC Bayern.

Dortmund – Der BVB als oberster Bayern-Verfolger tritt auf der Stelle: Der HSV verpasste den Dortmundern am 21. Spieltag überraschend vor heimischer Kulisse einen spektakulären Dämpfer und siegte mit 4:1.

Lewandowski hatte in der 17. Minute zunächst vorgelegt, doch das schien nur der Startschuss für Hamburg zu sein: Bereits in der 18. Minute der Ausgleich durch Hamburgs Rudnevs, in der 26. Minute die Führung für die Gäste durch Son.

In der 62. Minute dann die Vorentscheidung, wieder Rudnevs zum 3:1, anschließend wurde die Führung souverän verwaltet. Schließlich darf doch von einer handfesten Blamage die Rede sein, nachdem wieder Son für Hamburg traf: zum 4:1 Endstand.

In der Tabelle bleibt Leverkusen dennoch auf Position drei, nach einem 3:3 in Mönchengladbach. Lachender Dritter ist erneut der FC Bayern, der am Abend gegen Schalke aufläuft und die Chance hat, den Abstand zu seinen Verfolgern noch weiter zu vergrößern.

Die weiteren Ergebnisse vom Samstagnachmittag: Stuttgart – Bremen 1:4, Hannover – Hoffenheim 1:0, Fürth – Wolfsburg 0:1 und Frankfurt – Nürnberg 0:0.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hsv-verpasst-dortmund-einen-daempfer-59848.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen