Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© über dts Nachrichtenagentur

23.05.2014

HSV-Trainer Slomka In Zukunft schneller Offensivfußball

„Wir brauchen Spieler, die über 90 Minuten hohes Tempo gehen.“

Hamburg – Wenn es nach HSV-Trainer Mirko Slomka geht, werden die Hamburger Spieler ihren Fans künftig „schnellen Offensivfußball“ bieten.

„Wir brauchen Spieler, die über 90 Minuten hohes Tempo gehen und die vielen schnellen Läufe aushalten können“, sagte Slomka im Interview mit der „Hamburger Morgenpost“. „Wir werden in der Vorbereitung verstärkt daran arbeiten. Bei den Neuzugängen ist Schnelligkeit ein Hauptargument, ebenso wie der Blick nach vorne.“

Der Abstiegskampf der vergangenen Saison war für den 46-Jährigen eine der schwierigsten Phasen als Trainer. „Die Situation hier in Hamburg war besonders kompliziert, weil niemand damit gerechnet hat, dass wir in diese Lage kommen. Schließlich ist der Kader eigentlich gut zusammengestellt, aber durch Verletzungsmiseren waren die Grundvoraussetzungen dann nicht mehr so gegeben“, so Slomka.

„Wir werden die Saison sehr sorgfältig aufarbeiten und haben das auch schon. Wir brauchen ein neues Gesicht, eine andere Einstellung, müssen robuster sein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hsv-trainer-slomka-in-zukunft-schneller-offensivfussball-71127.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen