Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

25.02.2010

HSV ohne van Nistelrooy gegen PSV Eindhoven

Eindhoven – Im heutigen Europa-League-Rückspiel gegen PSV Eindhoven muss der Hamburger SV neben Mittelfeldspieler Marcell Jansen, der mit einem Magen-Darm-Infekt ausfällt, auch auf Star-Stürmer Ruud van Nistelrooy verzichten. Der Holländer kann gegen seinen ehemaligen Klub wegen einer Muskelverhärtung nicht auflaufen. Das Hinspiel hatten die Hanseaten mit 1:0 gewonnen. HSV-Coach Bruno Labbadia sieht daher den psychologischen Vorteil bei seiner Mannschaft: „Sie müssen Angst haben, dass wir ein Tor schießen.“ Die Hamburger könnten mit folgender Startelf auflaufen: Rost – Boateng, Rozehnal, Mathijsen, Aogo – Rincon, Zé Roberto – Trochowski, Elia – Berg, Petric. Anpfiff des Spiels ist 19 Uhr. In den weiteren Partien mit deutscher Beteiligung trifft heute Abend der VfL Wolfsburg auf den FC Villarreal und Werder Bremen auf den FC Twente Enschede.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hsv-ohne-van-nistelrooy-gegen-psv-eindhoven-7563.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen