Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Anton Hofreiter

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

25.02.2016

Hofreiter Einschränkungen beim Familiennachzug sind unmenschlich

„Es ist unmenschlich, Familien in Not zu trennen.“

Köln – Der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, hat der Bundesregierung eine verfehlte Flüchtlingspolitik vorgeworfen. „Das Asylpaket II ist ein weiterer Beweis für die Unfähigkeit dieser Bundesregierung mit der aktuellen Fluchtkrise umzugehen“, sagte der Grüne dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitag-Ausgabe).

Das Gesetzespaket sorge weder dafür, dass der Antragsstau beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, noch werde das Verfahren beschleunigt. „Anstatt Lösungen zu finden, setzt die große Koalition auf weitere Verschärfungen als Mittel der Abschreckung und Abschottung.“

Besonders kritisiert Hofreiter die Einschränkungen beim Familiennachzug. „Es ist unmenschlich, Familien in Not zu trennen. Das Verbot treibt in Syrien zurückgebliebene Frauen und Kinder in ihrer Verzweiflung doch erst recht in die Hände von kriminellen Schleppern und auf den lebensgefährlichen Weg übers Mittelmeer nach Europa.“

Familien zu trennen sei auch integrationspolitisch kontraproduktiv: „Wie sollen sich junge Männer denn hierzulande integrieren, wenn sie von ihren Familien getrennt werden?“, fragt Hofreiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hofreiter-einschraenkungen-beim-familiennachzug-sind-unmenschlich-93072.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Härtere Asylpolitik SPD lehnt Strobl-Pläne ab

Die SPD hat die von Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) geforderten Maßnahmen für eine härtere Abschiebe- und Asylpraxis abgelehnt. "Wir ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bundestagswahlkampf CSU rechnet mit Auftritten Merkels in Bayern

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann rechnet damit, dass Kanzlerin Angela Merkel im Bundestagswahlkampf 2017 auch in Bayern auftritt. "Ich bin sicher, ...

Karl-Josef Laumann CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

CDU-Arbeitnehmer Höhere Erwerbsminderungsrente hat „absolute Priorität“

Der Arbeitnehmerflügel der Union hat die Koalitionsspitzen aufgefordert, einer raschen Anhebung der Erwerbsminderungsrenten "absolute Priorität" ...

Weitere Schlagzeilen