Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Hofmann: Institut für Internet und Gesellschaft keine „Google-Einrichtung

© dts Nachrichtenagentur

25.10.2011

Google Hofmann: Institut für Internet und Gesellschaft keine „Google“-Einrichtung

Berlin – Die Gründungsdirektorin des am Dienstag eröffneten Instituts für Internet und Gesellschaft an der Berliner Humboldt-Universität, Jeanette Hofmann, sieht dessen Unabhängigkeit gesichert.

Während Kritiker die Finanzierung des Instituts durch Google bemängeln, betonte Hofmann im Deutschlandfunk: „Inhaltlich, das möchte ich noch mal betonen, sind wir vollkommen unabhängig. Wir setzen uns unser eigenes Forschungsprogramm, und da wird uns auch niemand reinreden.“

Um das sicherzustellen, habe man zwei Gesellschaften gegründet. Eine Gesellschaft, die sich mit der Forschung befasse, und eine zweite Gesellschaft, die die Finanzierung des Instituts übernehme. „Aber es ist auch eine Vereinbarung, die wir mit Google von Anfang an so getroffen haben, weil für alle Beteiligten klar war, es würde uns auf die Füße fallen, wenn es versuchen würde, seitens Google auf unsere Forschung Einfluss zu nehmen, und wir individuell würden auch so nicht arbeiten wollen“, so die Gründerin.

An dem neu gegründeten Forschungszentrum soll zukünftig Grundlagenforschung rund um das Thema Internet betrieben werden. So wolle man zum Beispiel die Regeln in sozialen Netzwerken erforschen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hofmann-institut-fuer-internet-und-gesellschaft-keine-google-einrichtung-30044.html

Weitere Nachrichten

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Digitalwirtschaft droht mit Klage

Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) hält die Änderungen am sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 29 Prozent nutzen kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste

29 Prozent der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren schauen Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste. Das ist das Ergebnis ...

Weitere Schlagzeilen