Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© dts Nachrichtenagentur

19.10.2012

1. Bundesliga Hoffenheim und Fürth trennen sich 3:3

Ausgleich in der Nachspielzeit.

Sinsheim – 1899 Hoffenheim und die Spielvereinigung Greuther Fürth haben sich zum Auftakt des achten Bundesliga-Spieltags mit 3:3 voneinander getrennt. Bereits nach acht Minuten jubelten die Anhänger der Sinsheimer: Rudy schlägt einen Freistoß in den Strafraum der Fürther, wo Firmino sträflich allein gelassen wird und zum 1:0 für die Gastgeber einnicken kann.

Trotz des frühen Rückstands gaben sich die Bundesliga-Aufsteiger aus Fürth nicht auf und drängten auf den Ausgleich. In der 39. Minute gelingt Stieber dieser: 1899-Schlussmann Wiese lenkt einen Schuss von Prib zunächst zur Seite ab, dort steht allerdings Stieber und haut das Leder in die Maschen. Mit dem 1:1 ging es in die Kabinen.

In der 67. Minute dann die erneute Führung für 1899: Joselu kriegt den Ball von Volland, zieht kompromisslos ab und trifft so zum 2:1 für Hoffenheim. Auch nach dem neuerlichen Rückstand ließen sich die Fürther nicht entmutigen und konnten in der 84. Minute abermals ausgleichen: Prib zieht aus 20 Metern ab und versenkt den Ball sehenswert zum 2:2 in das linke Eck. In der 89. Minute dann der erneute Führungstreffer für 1899: Erneut wird Joselu von Volland in Szene gesetzt und kann im Nachschuss die 3:2-Führung für Hoffenheim besorgen.

Die Partie schien entscheiden, doch in der zweiten Minute der Nachspielzeit kann Fürth wieder ausgleichen: Sobiech steigt nach einer Ecke am höchsten, bezwingt Hoffenheim-Keeper Wiese mit einem Kopfball und besorgt mit diesem das 3:3 für Fürth.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hoffenheim-und-fuerth-trennen-sich-33-56853.html

Weitere Nachrichten

Fans von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Peter Bosz als neuer BVB-Cheftrainer verpflichtet

Der Niederländer Peter Bosz wird neuer Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Er erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2019, ...

Polizei im Fußball-Stadion

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball-Gewalt Pistorius will Politik der „maximalen Abschreckung“

Der bei SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz für das Thema innere Sicherheit zuständige Boris Pistorius fordert angesichts der jüngsten Gewaltexzesse in ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

WM in Katar DFB-Chef Grindel schließt Boykott nicht aus

DFB-Chef Reinhard Grindel hat einen Boykott der Fußball-WM in Katar 2022 nicht grundsätzlich ausgeschlossen: "Es sind noch fünf Jahre bis zum Anpfiff der ...

Weitere Schlagzeilen