Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Drei Spiele Sperre für Marvin Compper

© dapd

09.02.2012

1899 Hoffenheim Drei Spiele Sperre für Marvin Compper

Die Strafe gilt nur für Spiele im DFB-Pokal.

Frankfurt/Main – Marvin Compper vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach seiner Roten Karte im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Greuther Fürth (0:1) für drei Spiele gesperrt worden. Die Sperre gilt nur für Spiele im DFB-Pokal, Compper ist damit am Wochenende beim Bundesligaspiel bei Werder Bremen spielberechtigt. Compper war am Mittwochabend in der 34. Minute nach einer Rangelei durch Schiedsrichter Marco Fritz vom Platz gestellt worden.

Der Spieler und der Verein Hoffenheim haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hoffenheim-drei-spiele-sperre-fuer-marvin-compper-39034.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen