Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.10.2009

Höheres Schonvermögen für Hartz-IV-Empfänger

Berlin – Im Rahmen der Koalitionsgespräche zwischen Union und FDP haben sich beide Parteien darauf verständigt, das Schonvermögen für Langzeitarbeitslose deutlich anzuheben. Wie die „Financial Times Deutschland“ berichtet, planen Arbeitsmarktexperten von Union und FDP, den Freibetrag für Ersparnisse von Hartz-IV-Empfängern in etwa zu verdreifachen. So fordert die Union eine Anhebung des Betrages von bisher 250 Euro pro Lebensjahr auf 700 Euro, die FDP sprach sich für 750 Euro aus. Eine konkrete Summe wolle man im Koalitionsvertrag nicht festlegen, um mögliche Kritik aus den Reihen der Haushaltspolitiker zu umgehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hoeheres-schonvermoegen-fuer-hartz-iv-empfaenger-2311.html

Weitere Nachrichten

Essen

© pixelio.de / Lichtbild Austria

Foodpics Instagram wird zur Geheimwaffe beim Abnehmen

Immer mehr Menschen nutzen Bilder ihrer Mahlzeiten, sogenannte Foodpics, auf Instagram zum Abnehmen oder dem Erreichen anderer Essensziele, wie Forscher ...

Rainer Schmeltzer SPD

© Ailura / CC BY-SA 3.0 AT

Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit NRW schafft 1000 Jobs auf „sozialem Arbeitsmarkt“

Die NRW-Landesregierung will ab dem 1. Juni mit dem Städten Dortmund, Duisburg, Essen und Gelsenkirchen einen "sozialen Arbeitsmarkt" aufbauen, auf dem ...

Kaufhaus

© Torben / GFDL 1.2

Öffnungszeiten DGB-Chef Hoffmann will für Sonntagsruhe kämpfen

DGB-Chef Reiner Hoffmann bestärkt die Gewerkschaft Verdi darin, verkaufsoffene Sonntage gerichtlich verbieten zu lassen. "Ich kann das nur begrüßen, weil ...

Weitere Schlagzeilen