Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Siemens

© über dts Nachrichtenagentur

18.11.2017

Högl Merkel muss Siemens zur Chefinnensache machen

Sie hoffe sehr, dass die Politik den Stellenabbau abwenden könne.

Berlin – Eva Högl (SPD), Fraktionsvize im Bundestag und Direktkandidatin des Wahlkreises Berlin-Mitte, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, den drohenden Stellenabbau bei Siemens zur Chefsache zu machen.

„Es gibt Alternativen zu diesem Stellenabbau, und die Politik kann dafür Unterstützung anbieten – so wie sie dem Konzern in der Vergangenheit ja auch Wege geebnet hat, sich im Ausland gut zu platzieren“, sagte Högl der „B.Z. am Sonntag“. Als Beispiel nannte sie das Turbinen-Geschäft mit Ägypten.

Auf die Frage, was die Politik jetzt tun könne und müsse, sagte die Abgeordnete: „Gleichzeitig müssen wir gemeinsam mit Gewerkschaften und dem Betriebsrat Druck aufbauen.“ Sie hoffe sehr, dass die Politik den Stellenabbau abwenden könne.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hoegl-merkel-muss-siemens-zur-chefinnensache-machen-104549.html

Weitere Nachrichten

Alter Mann und junge Frau

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Renten steigen 2018 voraussichtlich um gut drei Prozent

Die gesetzlichen Renten in Deutschland werden im kommenden Jahr voraussichtlich um gut drei Prozent steigen. Zum 1. Juli 2018 werde ein Rentenplus von 3,09 ...

Kinder

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesagentur für Arbeit Zahl der dauerhaft von Hartz IV lebenden Kinder gestiegen

Immer mehr Kinder sind dauerhaft auf Hartz IV angewiesen. Wie die "Bild" (Montag) unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) berichtet, ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Krämer Arbeitslosenversicherungsbeitrag spätestens 2019 senken

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, fordert eine Senkung des Beitragssatzes zur ...

Weitere Schlagzeilen