Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.06.2010

Hochwasserpegel in Polen nach Regenfällen wieder angestiegen

Warschau – Nach dem schweren Oderhochwasser der vergangenen Wochen drohen Polen neue Überschwemmungen. Heftige Regenfälle mit Gewittern haben die Flüsse gestern Abend weiter ansteigen lassen. Teile der Hauptstadt Warschau stehen unter Wasser, auch Krankenhäuser und U-Bahn-Stationen sind betroffen. Die Straßen sind zum Teil schwer beschädigt, das Wasser hatte sie unterspült und so brüchig gemacht. Die Kanalisation und die Flüsse sind durch das Oderhochwasser noch immer überflutet, der Regen kann daher nicht abfließen.

Die im Südosten Polens direkt an der ebenfalls stark angestiegenen Weichsel liegenden Städte Tarnobrzeg und Sandomierz sind teilweise evakuiert worden. Während des Oder-Hochwassers waren hier einige Deiche eingerissen, sie konnten bislang nicht repariert werden. Auch in der Slowakei und Ungarn stiegen die Flusspegel an, tausende Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Mehrere hundert Soldaten sollen die verlassenen Häuser und Wohnungen nun vor Plünderungen schützen und die Deiche bewachen. Unterdessen planen Polen und die Slowakei gemeinsam, die Europäische Union um Finanzhilfen für die am stärksten betroffenen Gebiete zu bitten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hochwasserpegel-in-polen-nach-regenfaellen-wieder-angestiegen-10682.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen