Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hochwasser-Helfer beim Befüllen von Sandsäcken

© über dts Nachrichtenagentur

27.02.2014

Hochwasser-Umfrage 44 Prozent haben geholfen

Hochwasseropfer unzufrieden mit der Hilfe durch Kommunen.

Halle – Beim Juni-Hochwasser 2013 haben laut einer Umfrage in Sachsen-Anhalt in den betroffenen Hochwassergebieten rund 44 Prozent der Bevölkerung selber Hilfe geleistet oder gespendet. In den nicht betroffenen Hochwassergebieten machten sich 19,5 Prozent nach eigenen Angaben auf, um anderswo zu helfen, nahmen Betroffene auf oder leisteten Geld- und Sachspenden, so die Studie des Zentrums für Sozialforschung (zsh) an der Universität Halle-Wittenberg, die am Donnerstag bekannt gemacht wurde.

Die Untersuchung zeigt zudem, dass innerhalb der betroffenen Städte und Gemeinden letztlich nur eine zahlenmäßige Minderheit von gut fünf Prozent starke oder gar katastrophale Flutschäden für den persönlichen Bereich beklagen musste. Rund 17 Prozent waren nach eigenen Angaben mäßig oder gering betroffen. Rund 78 Prozent der Bevölkerung in den vom Hochwasser betroffenen Gegenden gaben jedoch an, selber keinerlei persönliche Schäden verzeichnet zu haben.

Von den persönlich betroffenen Hochwasseropfern erhielten nach eigenen Angaben rund 54 Prozent starke Unterstützung von Freunden und Verwandten. 20 Prozent gaben hingegen an, selbst vom engsten Umfeld regelrecht im Stich gelassen worden zu sein, 26 Prozent bewerteten die Hilfe von Freunden und Verwandten mit „teils, teils“.

Wesentlich unzufriedener zeigen sich die persönlich betroffenen Hochwasseropfer mit der Hilfe durch Kommunen, Land und Bund: Nur rund 20 Prozent berichten von viel Unterstützung, 65 Prozent hingegen bekamen nach eigenen Angaben gar keine Hilfe von öffentlichen Stellen.

Für die Studie wurden von August bis Oktober 2013 rund 3.200 Personen über 18 Jahre in Sachsen-Anhalt befragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hochwasser-umfrage-44-prozent-haben-geholfen-69597.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen