Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hochwasser

© über dts Nachrichtenagentur

04.06.2013

Hochwasser Lage vielerorts noch angespannt

Hochwasserwelle schwappt nun verstärkt nach Sachsen-Anhalt.

Dresden – Die Lage in vielen Hochwassergebieten Deutschlands ist weiterhin angespannt. In Regensburg wurde in der Nacht zum Dienstag Katastrophenalarm ausgerufen, der Hochwasserscheitel wird dort in Kürze erwartet. In Passau hingegen zeichnet sich inzwischen eine Entspannung ab, der Pegel sank in der Nacht leicht. Während aus Thüringen ebenfalls erste Anzeichen einer Entspannung und sinkende Pegel gemeldet wurden, wurde in Dresden mit dem „Blauen Wunder“ die erste Elbbrücke gesperrt. Im Leipziger Land waren Tausende Menschen in Notunterkünften untergebracht.

Die Hochwasserwelle schwappt nun auch verstärkt nach Sachsen-Anhalt, wo in Halle und Magdeburg mit dem Schlimmsten gerechnet wurde. Für den Dienstag werden in Sachsen-Anhalt Rekordpegelstände erwartet. Wie auch an vielen anderen Orten waren Hunderte freiwillige Helfer im Einsatz.

Unterdessen kündigte die EU Hilfen für die betroffenen Länder an. Bedingung ist aber, dass bestimmte Schadenshöhen überschritten werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hochwasser-lage-vielerorts-noch-angespannt-63115.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Weitere Schlagzeilen