Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

25.10.2011

Hochwasser in Thailand: Damm bei Bangkoks Flughafen gebrochen

Bangkok – In Thailand hat das Hochwasser den zweitgrößten Flughafen der Hauptstadt, Don Mueang, erreicht. Wie die Fluggesellschaft Nok Air mitteilte, mussten alle Flüge zu Bangkoks größtem Airport Survarnabhumi umgeleitet werden. Rund 35 Kilometer nördlich von Bangkok sei ein Damm gebrochen, nun drohe den Bewohnern rund um den Flughafen eine bis zu anderthalb Meter hohe Flutwelle.

Die Einwohner wurden aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen. „Die Anwohner müssen aus Sicherheitsgründen so schnell wie möglich gehen“, sagte der Direktor des Krisenzentrums, Justizminister Pracha Promnok. Die Armee helfe den Betroffenen mit Lastwagen bei der Flucht. Um sich auf die erwartete Flut vorzubereiten, erhalten die Beschäftigten drei Tage zusätzlichen Urlaub.

Bangkok erlebt derzeit das schwerste Hochwasser seit 50 Jahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hochwasser-in-thailand-damm-bei-bangkoks-flughafen-gebrochen-30056.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen