Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kräfte des Technischen Hilfswerks beim Hochwassereinsatz

© über dts Nachrichtenagentur

02.02.2014

Hochwasser 2013 THW-Einsatz kostete 40 Millionen Euro

Im Sommer waren mehr als 16.000 THW-Kräfte im Einsatz.

Berlin – Der Einsatz des Technischen Hilfswerks (THW) beim Jahrhundert-Hochwasser 2013 hat rund 40 Millionen Euro gekostet. THW-Präsident Albrecht Broemme sagte dem Nachrichtenmagazin „Focus“: „Es handelt sich um den zweitgrößten und zweitteuersten Einsatz unserer Organisation im Inland überhaupt.“ Aufwändiger sei lediglich die Hilfsaktion bei der Flutkatastrophe im August 2002 gewesen

Im Sommer waren mehr als 16.000 THW-Kräfte in den Hochwassergebieten von Bayern bis an die Nordsee im Einsatz. Die ehrenamtlichen Helfer wurden von ihren Arbeitgebern zum Teil mehrere Wochen freigestellt. Broemme zu „Focus“: „Den Ausfall ihrer Mitarbeiter haben wir den Firmen natürlich erstattet.“

Weitere Kosten entstanden durch die Neubeschaffung von Pumpen, Booten, Schwimmbrücken und Helferkleidung. Der Bund ersetzte alle Ausgaben.

Von den vielen Spontanhelfern aus ganz Deutschland sind etwa 900 ins THW eingetreten. „Die Zahl unserer aktiven Helfer ist nach der Katastrophe auf 39.000 gestiegen“, so Broemme. Zusammen mit Jugend- und Reservehelfern hat das THW 80.000 Mitglieder.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hochwasser-2013-thw-einsatz-kostete-40-millionen-euro-68843.html

Weitere Nachrichten

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Weitere Schlagzeilen