Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.05.2010

Hochrechnungen bestätigen Abwahl von Schwarz-Gelb in NRW

Düsseldorf – Die schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein-Westfalen ist am Ende. Laut den Hochrechnungen von ARD und ZDF ist die SPD in Prozenten die stärkste Kraft, liegt in der Sitzverteilung im Landtag aber mit der CDU gleichauf. Im Mittel kommt die CDU demnach auf 34,2 Prozent, die SPD auf 34,6 Prozent. Die Grünen erreichen mit 12,4 Prozent ihr bestes NRW-Ergebnis aller Zeiten, die FDP erreicht mit 6,7 Prozent ein für die Partei enttäuschendes Ergebnis. Die Linke kann sich hingegen mit 5,7 bis 6,0 Prozent sicher über den Einzug in den Düsseldorfer Landtag freuen. Laut ARD-Hochrechnung bekommen CDU und SPD jeweils 66 Sitze im Landtag, die Grünen 24 Sitze, die FDP 13 und die Linken 12 Sitze. Ob es für eine rot-grüne Koalition reicht ist somit noch offen. Sicher möglich wären hingegen rot-rot-grün oder eine große Koalition.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hochrechnungen-bestaetigen-abwahl-von-schwarz-gelb-in-nrw-10333.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen