Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flagge von Griechenland

© Trine Juel, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

25.01.2015

Hochrechnung Syriza vor absoluter Mehrheit in Griechenland

Das Bündnis könne sogar die absolute Mehrheit erreichen.

Athen – Das Linksbündnis Syriza hat die vorgezogenen Parlamentswahlen in Griechenland mit klarem Vorsprung gewonnen. Dies geht aus ersten Hochrechnungen hervor. Das Bündnis könne sogar die absolute Mehrheit erreichen.

Der Hochrechnung nach kommt Syriza auf etwa 36,5 Prozent oder 150 Sitze. Die bislang den Ministerpräsidenten stellende „Nea Dimokratia“ kommt auf 27,7 Prozent, was etwa 76 Sitzen entspricht. Die rechtsextreme Partei „Goldene Morgenröte“ wird mit 6,3 Prozent drittstärkste Kraft.

Syriza könnte zudem von einem Bonus profitieren, der im griechischen Wahlrecht verankert ist, demnach erhält eine Partei, die mehr als 35 Prozent der Stimmen auf sich vereint, einen Bonus von 50 Sitzen im Parlament.

Noch vor der ersten Prognose gab der Euro gegenüber dem US-Dollar nach.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hochrechnung-syriza-vor-absoluter-mehrheit-in-griechenland-77364.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen