Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.06.2010

“Historypin”-Projekt macht aus Google Street View Zeitmaschine

Mountain View – Das Projekt „Historypin“ macht aus dem Kartendienst Street View des US-Internetriesen Google jetzt eine Zeitmaschine. Über die Homepage des Projekts der Gruppe „We Are What We Do“ können die Nutzer wie im normalen Street View-Dienst virtuell durch die Straßen von Städten und Orten wandern.

Dabei können sie aber nun nicht nur die aktuellen, von Googles Kamerawagen gemachten Aufnahmen der Straßenzüge sehen, sondern auch historische Fotos der Plätze. Oftmals decken sich dabei sogar die Perspektiven der historischen Bilder mit denen von Google, sodass sich die Fotos nahtlos in Street View einfügen. Das Non-Profit-Projekt soll seinen Verantwortlichen zufolge die Verständigung zwischen den Generationen fördern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/historypin-projekt-macht-aus-google-street-view-zeitmaschine-11010.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen