Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hintze: 200 der 400 Fragen an Wulff sind ehrverletzend

© dapd

13.01.2012

Wulff Hintze: 200 der 400 Fragen an Wulff sind ehrverletzend

Darin geht es unter anderem um die Mutter Wulffs, seine Ehefrau, seine Schwester und seine Tochter.

Berlin – Der frühere CDU-Generalsekretär Peter Hintze hat Bundespräsident Christian Wulff geraten, nicht alle 400 Fragen von Journalisten und die Antworten darauf ins Internet zu stellen.

In der ZDF-Sendung „Maybrit Illner“ räumte Hintze am Donnerstag zwar einen „starken Transparenzwunsch in der Bevölkerung“ ein, sagte aber auch, dass von den 400 Fragen „gut 200 den privatesten Bereich betreffen“. Darin gehe es unter anderem um die Mutter Wulffs, seine Ehefrau, seine Schwester und seine Tochter.

Mehr als 200 der an den Präsidenten gerichteten Fragen seien zudem mit „herabsetzenden, ehrverletzenden, beleidigenden, diffamierenden und Gerüchte stiftenden Sachverhalten“ verbunden. Er habe großes Verständnis dafür, dass diesen kein Raum im Internet gegeben werde. Zur Veröffentlichung könne er Wulff nicht raten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hintze-200-der-400-fragen-an-wulff-sind-ehrverletzend-33687.html

Weitere Nachrichten

Soldat übt Festnahme

© über dts Nachrichtenagentur

Nachwuchswerbung Bundeswehr will neues Web-TV-Format auflegen

Nach der YouTube-Serie "Die Rekruten" will die Bundeswehr jetzt ein neues Web-TV-Format auflegen. Die neue Serie soll "Soldatinnen und Soldaten im ...

Peter Ramsauer

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Ramsauer warnt vor Zerstörung konservativer Werte

Der frühere Verkehrsminister und CSU-Abgeordnete Peter Ramsauer hat in der Debatte um die Ehe für alle die CDU davor gewarnt, die letzten konservativen ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Positive Bilanz Schulz lobt SPD-Minister uneingeschränkt

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat wie erwartet eine überaus positive Bilanz der SPD-Minister in der aktuellen Bundesregierung gezogen. "In den ...

Weitere Schlagzeilen