Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

31.03.2010

Hintergrund von Familiendrama in Eichenau weiter unklar

Eichenau – Nach dem gestrigen Familiendrama im bayerischen Eichenau mit vier Toten sind die genauen Hintergründe der Tat weiter unklar. Die Staatsanwaltschaft geht derzeit davon aus, dass der 40-jährige Vater seine Zwillingstöchter erschlagen und seine 42-jährige Frau erwürgt habe, bevor er sich durch eine Kohlenmonoxidvergiftung tötete.

Der Arbeitgeber der 42-jährigen Mutter hatte die Polizei alarmiert, da diese seit Montag nicht zur Arbeit erschienen war. Ein Schlüsseldienst verschaffte den Polizisten gestern Zugang zu der Wohnung. Dort wurden die Leichen in verschiedenen Räumen aufgefunden. Die beiden Töchter lagen in ihren Zimmern, die Mutter befand sich im Keller und der Vater in der ersten Etage. Die Frau und ihre beiden siebenjährigen Mädchen wiesen „Stumpfe Gewalteinwirkung gegen Kopf und Hals“ auf, sagte ein Polizeisprecher.

Beim Vater sollen zunächst kein äußeren Verletzungen festgestellt worden sein, daher vermuten die Beamten ein Familiendrama ohne Fremdeinwirkung. Auch eine Beteiligung der Ehefrau wird nicht ausgeschlossen. Eine der Töchter litt wohl an Nierenkrebs, sei aber weitestgehend gesund gewesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hintergrund-von-familiendrama-in-eichenau-weiter-unklar-9079.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks SPD 2015

© Jakob Gottfried / CC BY-SA 3.0

Deutsche Umwelthilfe „Hendricks jammert nur ein bisschen rum“

Die Deutsche Umwelthilfe hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks scharf kritisiert. Im Diesel-Skandal setze sich die SPD-Politikerin nicht energisch ...

Kerstin Müller Grüne 2008

© Bündnis 90/Die Grünen NRW / CC BY-SA 2.0

Grüne „Beziehungen zu Israel nicht aufs Spiel setzen“

Nach dem Eklat während seiner Israel-Reise hat die Leiterin der Heinrich-Böll-Stiftung in Tel Aviv, Kerstin Müller, grundsätzlich Verständnis für das ...

Die Gruenen Logo

© Bündnis 90 / Die Grünen / gemeinfrei

Umfrage Hälfte der Deutschen könnte auf Grüne verzichten

Die seit Wochen schwächelnden Grünen liegen in den Umfragen nur noch mehr oder weniger knapp über der Fünf-Prozent-Hürde. Im stern-RTL-Wahltrend kamen sie ...

Weitere Schlagzeilen