Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.08.2010

Hewlett Packard-Chef muss wegen sexueller Belästigung gehen

Palo Alto – Hewlett Packard-Chef Mark Hurd muss angeblich seinen Posten räumen. Das teilte das Unternehmen am Freitagabend mit. Grund soll eine Untersuchung gewesen sein, bei der es um sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ging. Hurd habe sich im Zuge dieser Untersuchung selbst zu seinem Schritt entschlossen. Finanzchef Cathie Lesjack soll vorübergehend Hurds Posten übernehmen, bis ein neuer CEO gefunden ist. Weitere Details lagen zunächst nicht vor. Der 54-jährige Hurd war seit Anfang April 2005 in seiner Position.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hewlett-packard-chef-muss-wegen-sexueller-belaestigung-gehen-12738.html

Weitere Nachrichten

Karl Lauterbach SPD 2009

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei SPD wehrt sich gegen Verbot

Der Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Versandhandel mit verschreibungspflichtiger Arznei zu verbieten, stößt in der Koalition auf ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Weitere Schlagzeilen