Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

18.08.2011

Hewlett-Packard bestätigt Abspaltungspläne für PC-Geschäft

Palo Alto – Der weltgrößte Computerhersteller Hewlett Packard hat Planungen bestätigt, sich von seinem PC-Geschäft zu trennen. Dies teilte der US-Konzern am Donnerstag mit. Derzeit würden im Computerbereich alle Optionen geprüft, bis hin zu einer kompletten oder teilweisen Abspaltung. Zudem bestätigte der Hewlett Packard Gespräche über den Kauf des britischen Software-Spezialisten Autonomy.

Auch das Geschäft mit Smartphones und Tablets, die mit dem Betriebssystem webOS laufen, stoppte der Konzern. Diese konnten zuletzt mit der Konkurrenz von Apple und Android nicht mithalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hewlett-packard-bestaetigt-abspaltungsplaene-fuer-pc-geschaeft-26311.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen