Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hessens Justizminister Hahn warnt Salafisten

© dapd

14.04.2012

Koranverteilung Hessens Justizminister Hahn warnt Salafisten

Gewalt oder der Aufruf dazu „ist nicht durch die Religionsfreiheit gedeckt“.

Berlin – Hessens Justizminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) hat die radikal-islamischen Salafisten davor gewarnt, das Grundrecht auf Religionsfreiheit zu missbrauchen. Er habe nichts dagegen, dass in Deutschland Koran-Ausgaben verteilt würden, sagte Hahn der Zeitung „Die Welt“. Sobald es dabei aber zu strafbaren Handlungen komme, werde der Staat eingreifen: „Klar ist: Jegliche Form von Gewalt – oder auch nur der Aufruf hierzu – ist durch die Religionsfreiheit nicht gedeckt, sondern kann und wird strafrechtliche Konsequenzen ebenso nach sich ziehen wie eine Abschiebung, ein Einreiseverbot oder das Verbot von Versammlungen“, sagte Hahn.

Im Fall der Internet-Videos, in denen Journalisten, die kritisch über die Koran-Verteilung berichtet hatten, als „Schweine und Affen“ verunglimpft und bedroht wurden, seien die Behörden bereits tätig geworden. „In diesem Fall hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main ja bereits Ermittlungen wegen der Videos aufgenommen. Das Ergebnis müssen wir abwarten“, sagte Hahn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hessens-justizminister-hahn-warnt-salafisten-50390.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Weitere Schlagzeilen