Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.11.2009

Hessen – Viernheim – Unbekannter schießt auf 34-jährigen Taxifahrer

Mannheim – Im hessischen Viernheim kam es vergangene Nacht zu einem versuchten Tötungsdelikt an einem Taxifahrer. Gegen 22:55 Uhr waren zwei bisher noch nicht identifizierte Männer als Fußgänger unterwegs und kamen laut streitend aus Richtung der Viernheimer Innenstadt am Bahnhof an. Ein dort auf Gäste wartender Taxifahrer wollte den Streit zwischen den beiden Männer schlichten, worauf einer plötzlich eine Pistole zog und einen Schuß auf den 34-jährigen Taxifahrer abgab. Nach der Schußabgabe flüchteten die Täter zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Fahrer erlitt einen Bauchverletzung und wurde anschließend einer Notoperation unterzogen. Er befindet sich mittlerweile außer Lebensgefahr. Die polizeiliche Fahndung nach dem Täter, die mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers durchgeführt wurde, verlief bislang ergebnislos.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hessen-viernheim-unbekannter-schiesst-auf-34-jaehrigen-taxifahrer-3398.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen