Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.07.2010

Hessen Sechs Tote nach Brand in Bauernhaus

Limburg – Bei einem Brand in einem Bauernhaus im hessischen Limburg sind am Dienstagmorgen sechs Menschen ums Leben gekommen. Bei fünf Opfern handelt es sich nach Angaben der Polizei um ein Ehepaar im Alter von 56 und 59 Jahren sowie die beiden 18- und 35-jährigen Töchter und den 33-jährigen Sohn. Die Familie war offenbar erstickt.

Ein weiterer Mann, der sich bei der Flucht aus einem Fenster im Dachgeschoss schwer verletzt hatte, starb wenig später im Krankenhaus. Ein 34-jähriger polnischer Saisonarbeiter und die Großeltern der Familie wurden verletzt. Insgesamt sollen sich in dem Haus zehn Personen befunden haben, die von dem Feuer offenbar im Schlaf überrascht wurden. 60 Feuerwehrleute waren an der Bekämpfung des Feuers im Stadtteil Dietkirchen beteiligt. Die Ursache des Brandes ist noch unklar, das Bauernhaus wurde völlig zerstört.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hessen-sechs-tote-nach-brand-in-bauernhaus-12105.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen