Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

09.02.2011

Hessen: 65-Jähriger Mann lag wochenlang tot in Wohnung

Gießen – Im hessischen Gießen hat die Polizei am Dienstag einen 65-jährigen Mann tot in dessen Wohnung gefunden. Vermutlich lag der Mann schon mehrere Wochen lang tot im Badezimmer, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Beamten waren auf das Opfer aufmerksam geworden, als ein Fahndungsteam den per Haftbefehl gesuchten Mann aufsuchen wollte, um den Befehl zu vollstrecken. Daraufhin entdeckte die Polizei den Leichnam im Badezimmer der Wohnung. Überdies werde von einem Tötungsdelikt ausgegangen, da der Leichnam massive Verletzungen aufwies.

Ersten Ermittlungen zufolge könnte die Tat bereits bis Mitte Dezember zurückliegen. Derzeit werde intensiv im persönlichen Umfeld des 65-Jährigen ermittelt. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hessen-65-jaehriger-mann-lag-wochenlang-tot-in-wohnung-19883.html

Weitere Nachrichten

Fahne von Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Brandgefahr Mehrere Hochhäuser in London werden evakuiert

In der britischen Hauptstadt London werden mehrere Hochhäuser aus Sicherheitsgründen evakuiert. Aufgrund der Brandgefahr würden die Gebäude "umgehend" ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen