Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Adidas

© über dts Nachrichtenagentur

14.04.2020

Corona-Krise Adidas erhält Milliardenkredit von KfW

Man dankt der Regierung für ihr schnelles und umfassendes Handeln.

Herzogenaurach – Der Sportartikelhersteller Adidas bekommt aufgrund der Folgen der Coronakrise einen Milliardenkredit von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Man habe die Genehmigung über die Teilnahme der staatlichen Förderbank KfW an einem revolvierenden Konsortialkredit in Höhe von 3 Milliarden Euro „zu üblichen Marktbedingungen zur Überbrückung dieser Ausnahmesituation erhalten“, teilte Adidas am Dienstagnachmittag in Herzogenaurach mit.

Der noch abzuschließende Konsortialkredit – ein Finanzinstrument, das Kreditnehmern Zugang zu umfangreichen Finanzierungsmitteln sowie Flexibilität in Bezug auf Inanspruchnahmen und Rückzahlungen gewährt – umfasse eine Darlehenszusage in Höhe von 2,4 Milliarden Euro seitens der KfW sowie Darlehenszusagen in Höhe von 600 Millionen Euro seitens eines Konsortiums von Partnerbanken des Unternehmens, so der Konzern weiter.

„Die aktuelle Situation stellt sogar gesunde Unternehmen vor ernsthafte Herausforderungen. Wir möchten der Regierung für ihr schnelles und umfassendes Handeln als Reaktion auf diese beispiellose globale Krise danken“, sagte Adidas-Chef Kasper Rorsted.

Man bemühe sich, das „langfristige Wohlergehen von Adidas, unseren 60.000 Mitarbeitern sowie unseren Partnern sicherzustellen“ und setze bereits zahlreiche Maßnahmen um. „Diese Maßnahmen beinhalten die strikte Kontrolle aller Kosten und des kurzfristigen Betriebskapitals, die Kürzung der Managementbezüge, den Stopp des Aktienrückkaufprogramms sowie die Aussetzung von Dividendenzahlungen. Darüber hinaus ist jedoch der Zugang zu zusätzlicher Liquidität notwendig, um diese Krise zu bewältigen. Die in Anspruch genommenen Teile des Kredits zahlen wir inklusive Zinsen und Gebühren so schnell wie möglich zurück“, so der Adidas-Chef weiter.

Neben dem deutlichen Rückgang von Umsatz und Gewinn seit Ende Januar in China sowie seit Ende Februar in Japan und Südkorea habe Adidas „seit Mitte März auch in den meisten anderen Teilen der Welt gravierende Auswirkungen auf Umsatz und Cashflow-Generierung verzeichnet“, teilte das Unternehmen weiter mit.

Infolge der rasanten Ausbreitung des Coronavirus weltweit seien „seit vier Wochen fast alle eigenen sowie partnerbetriebenen Stores in Europa, Nordamerika, Lateinamerika, den Schwellenländern und Russland/GUS sowie in weiten Teilen der Region Asien-Pazifik vorübergehend geschlossen“. Infolgedessen seien die stationären Groß- und Einzelhandelsaktivitäten in diesen Märkten, die sonst 60 Prozent des Geschäfts des Unternehmens ausmachten, „zum vollständigen Erliegen gekommen“, so der Konzern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/herzogenaurach-adidas-erhaelt-milliardenkredit-von-kfw-125641.html

Weitere Meldungen

Wegen Coronakrise geschlossener Laden

© über dts Nachrichtenagentur

HDE Auflagen für Handel müssen wirtschaftlich bleiben

Der Handelsverband Deutschland (HDE) verlangt, dass die Corona-Auflagen für den Handel wirtschaftlich bleiben müssen. Wenn die gesundheitlichen Abwägungen ...

Wegen Coronakrise geschlossener Laden

© über dts Nachrichtenagentur

RWI-Chef Läden und Schulen unter Auflagen bald öffnen

Christoph Schmidt, Präsident des RWI und Berater in Armin Laschets "Expertenrat Corona", fordert, Schulen und Läden bald wieder zu öffnen. "Das Aufzeigen ...

Condor

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Condor-Verkauf an polnische LOT gescheitert

Der Verkauf der Charterfluggesellschaft Condor an das polnische Luftfahrtunternehmen Polska Grupa Lotnicza (PGL), zu der die Fluglinie LOT gehört, ist ...

Bericht Coronakrise schadet deutschen Landwirten

Der monatelange Ausfall Chinas hat den deutschen Landwirten geschadet. Zwischenzeitlich hätten zwei Drittel der Entladekapazitäten in den chinesischen ...

VW-Vergleich 95 Prozent aller Berechtigten angemeldet

Das Interesse an einer außergerichtlichen Lösung im Dieselskandal ist offenbar groß. Das zeigen neue Zahlen, über welche die RTL/n-tv-Redaktion berichtet. 250. ...

Corona-Krise Volkswagen meldet „Sondernachfrage-Effekt“ aus China

Der Autoabsatz in China steigt wieder stark an. "Es gibt in China seit der Coronakrise einen gesteigerten Bedarf an individueller Mobilität", sagte ...

Insolvenzverwalter Längerer Shutdown „nicht verkraftbar“

Der Insolvenzverwalter und Sanierungsexperte Christopher Seagon fürchtet tiefgreifende Folgen für die deutsche Wirtschaft, sollte die Politik die ...

Corona-Krise Osterreiseverkehr bei der Bahn 80 Prozent unter Vorjahr

Bei der Deutschen Bahn sind über die Ostertage 80 Prozent weniger Fahrgäste unterwegs als vor einem Jahr. Der Staatskonzern registrierte nur knapp 300.000 ...

Corona-Krise Vermieter melden Zahlungsausfälle

Größere Vermieter von Wohn- und Gewerberäumen verzeichnen im Zusammenhang mit der Coronakrise zunehmend Mietausfälle. Knapp 64 Prozent der befragten ...

Corona-Pandemie Jeder fünfte Metallbetrieb sieht Insolvenzgefahr

Die Corona-Pandemie trifft die Metall- und Elektroindustrie hart. "Zwei Drittel der Betriebe sind bereits in Kurzarbeit oder planen diese", sagte ...

Existenznot Springer-Chef lehnt Staatshilfen für Verlage ab

Springer-Chef Mathias Döpfner warnt vor einer drohenden Verlagskrise und einem Zeitungssterben. "Der Werbemarkt bricht gerade dramatisch ein, das kann ...

Corona-Krise Jedem zweiten Familienunternehmen droht Pleite in drei Monaten

Vielen Familienunternehmen droht aufgrund der Coronakrise das Aus. Laut einer Umfrage des Verbands "Die Familienunternehmer" reicht die Liquidität von 56 ...

Corona-Krise Vonovia rechnet mit Mietausfällen in zweistelliger Millionenhöhe

Der größte deutsche Wohnungskonzern Vonovia rechnet im Zuge der Coronakrise mit vorläufigen Mietausfällen in zweistelliger Millionenhöhe. Er erwarte ...

Bankenpräsident EZB soll Negativzinsen zurückzahlen

Bankenpräsident Hans-Walter Peters fordert von der Europäischen Zentralbank (EZB) eine direkte Unterstützung. Seit Mitte 2014 habe die EZB den europäischen ...

Corona-Soforthilfen Rheinland-Pfalz lästert über NRW-Soforthilfenpanne

Rheinland-Pfalz hat die lange Bearbeitungsdauer der Corona-Soforthilfen rechtfertigt und dabei eine Breitseite gegen die Probleme in Nordrhein-Westfalen ...

Konkurrenz Statista plant Unternehmensdatenbank

Der Datenanbieter Statista will ab dem Sommer verstärkt Firmendatenbanken Konkurrenz machen. Im Juni oder Juli solle die Datenbank für neun europäische ...

Lobbydruck Industrie dringt auf EEG-Novelle

Die deutsche Industrie versucht mit erheblichem Lobbydruck im Bundeswirtschaftsministerium eine Änderung des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) ...

Focus Verfassungsrechtler erwarten Klagewelle gegen Corona-Gesetze

Mehrere Verfassungsrechtler erwarten eine Klagewelle gegen die Corona-Gesetze. "Ich gehe davon aus, dass zu diesen Themen noch viele Rechtsstreitigkeiten ...

Corona-Krise Hunderte Firmen wollen Staatsbeteiligung

Die Bundesregierung rechnet damit, dass Hunderte bedrohte Unternehmen in Deutschland den Staat um eine zeitlich begrenzte Beteiligung bitten werden. Allein ...

Corona-Krise Tui-Deutschland-Chef glaubt an Reisen im Sommer

Der Chef von Tui Deutschland, Marek Andryszak, glaubt daran, dass Reisen ab dem Sommer wieder möglich sein werden. "Ich gehe fest davon aus, dass wir in ...

Corona-Krise BKA fürchtet Betrug mit staatlichen Wirtschaftshilfen

Der Betrug mit staatlichen Corona-Soforthilfen in Nordrhein-Westfalen droht nach einer Analyse des Bundeskriminalamts (BKA) sich bundesweit zu wiederholen. ...

Arbeitgeberpräsident Schnelle Erholung der Wirtschaft möglich

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hält eine Erholung der Wirtschaft von der Coronakrise im kommenden Jahr für möglich. "Ich halte es für möglich, dass wir ...

Corona-Krise Hamsterkäufe gehen zurück

Einen Monat nach Beginn der Coronakrise in Deutschland kaufen die Verbraucher weniger auf Vorrat als in den vergangenen Wochen. "Das Einkaufsverhalten ...

Pommes-Nachfrage eingebrochen Bauern werden Kartoffeln nicht los

Die Landwirte in Deutschland könnten in diesem Jahr wegen der Coronakrise auf etwa 200.000 Tonnen spezieller Pommes-Kartoffeln sitzen bleiben. Das ...

Corona-Krise Unternehmer Würth plädiert für Euro-Bonds

Der Unternehmer Reinhold Würth ist besorgt um die Zukunft Europas. Er sieht Deutschland in der Pflicht, für die Stabilität und den Machterhalt der ...

Corona-Krise Aldi macht mehr Umsatz – Keine Lieferengpässe erwartet

Der Lebensmitteldiscounter Aldi macht in der Coronakrise mehr Umsatz - und erwartet keine Lieferengpässe. "Sie müssen bedenken, dass kein Mensch im Urlaub ...

LKQ-Europa-Chef Auto-Werkstätten müssen offen bleiben

In der Coronakrise sind etliche Reparaturwerkstätten geschlossen, einige haben einen Notbetrieb eingerichtet. Der Vorstandschef des Ersatzteilhändlers LKQ ...

Corona-Krise BDI kritisiert Verschärfung des Außenwirtschaftsgesetzes

Stefan Mair, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), hat die Verschärfung des Außenwirtschaftsgesetzes kritisiert. ...

Corona-Krise Metro zur Öffnung weiterer Märkte für Privatleute bereit

In der Coronakrise ist der Düsseldorfer Großhandelskonzern Metro bereit, weitere Märkte für Privatleute zum Einkaufen zu öffnen. Man habe Anfragen von ...

Schutzkleidung-Mangel IG BCE fürchtet Medikamentenknappheit

Die IG Bergbau Chemie Energie (IG BCE) warnt vor einschneidenden Folgen aufgrund knapper Schutzausrüstungen für die Pharmabranche. Gerade in den ...

Corona-Krise Tausende Mieter von Vonovia fürchten Geldprobleme

Angesichts der Coronakrise haben erste 3.000 Mieter den Wohnungskonzern Vonovia um Zugeständnisse gebeten. Vonovia habe allen Mietern bereits im März ...

Corona-Krise Lufthansa stellt Flugbetrieb von Germanwings ein

Die Deutsche Lufthansa stellt aufgrund der Coronakrise den Flugbetrieb ihrer Tochtergesellschaft Germanwings ein. "Alle daraus resultierenden Optionen ...

Corona-Krise Mittelstandsbeauftragter erwägt zusätzliche Hilfen

Nach dem neuen Schnellkreditprogramm für Mittelständler denkt der Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU), über zusätzliche Hilfen ...

Corona-Krise Logistikverband kritisiert Preisdumping im Frachtgeschäft

Der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL), in dem die meisten vor allem kleineren und mittleren Speditionsunternehmen in ...

Vor Krise Verarbeitendes Gewerbe verzeichnet weniger Aufträge

Der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland ist im Februar 2020 saison- und kalenderbereinigt um 1,4 Prozent gegenüber dem Vormonat ...

Hotel- und Gaststättenverband Deutsche Hotels sind zur Aufnahme von Corona-Patienten bereit

Zahlreiche deutsche Hoteliers sind in der Coronakrise bereit, ihre Hotels in Krankenstationen zu verwandeln. "Einige Häuser haben bereits ihre Bereitschaft ...

Bericht VW-Dieselvergleich kommt voran

Der VW-Dieselvergleich kommt offenbar voran. Gut zwei Wochen nach Beginn der Anmeldefrist hätten 70 Prozent der 262.000 berechtigten Kunden ihre Dokumente ...

Corona-Krise Zahlreiche Händler verlangen Nachlass von Vermietern

Im Zuge der Coronakrise fordern immer mehr Einzelhandelsunternehmen von den Vermietern ihrer Filialen Zugeständnisse. Das berichtet die "Welt am Sonntag" ...

Bericht Ansturm auf Corona-Bundeshilfen

Der Ansturm der Unternehmer auf die Corona-Staatshilfen hält unvermindert an. Laut Zahlen aus dem Bundesfinanzministerium, über die die "Bild am Sonntag" ...