Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EU-Fahnen

© über dts Nachrichtenagentur

10.09.2017

Herrmann EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei beenden

„Das kann doch kein vernünftiger Mensch mehr ernst nehmen.“

München – Nach den jüngsten Provokationen aus Ankara hat CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann eine schärfere Gangart gegenüber der Türkei gefordert.

„Eine türkische Warnung vor Reisen nach Deutschland – das kann doch kein vernünftiger Mensch mehr ernst nehmen“, sagte der bayerische Innenminister den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben).

„Was die EU-Beitrittsverhandlungen angeht, ist die rote Linie doch längst überschritten. Ich halte es daher auch für absolut konsequent, die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei jetzt zu beenden.“

Es gebe auch keinerlei Anlass mehr, dass die EU jährlich Milliardenbeträge mit Blick auf einen Beitritt an die türkische Regierung überweise, fügte Herrmann hinzu. „Diese sinnlosen Zahlungen müssen gestoppt werden – und zwar so bald wie möglich.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/herrmann-eu-beitrittsverhandlungen-mit-tuerkei-beenden-101513.html

Weitere Nachrichten

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Wagenknecht „Entsendung türkischer Imame verhindern“

In der Debatte um Ankaras Einflussnahme auf Türkeistämmige in Deutschland hat die Spitzenkandidatin der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, die Bundesregierung ...

Reisende an einem Gepäckband

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei warnt vor Reisen nach Deutschland

Das türkische Außenministerium hat am Samstag eine Warnung vor Reisen nach Deutschland herausgegeben. Grund sei unter anderem ein "anti-türkischer" Wahlkampf. ...

Ungarische Polizei an einer Mauer mit Stacheldraht

© über dts Nachrichtenagentur

Ungarns Justizminister EuGH bringt europäische Institutionen aus dem Gleichgewicht

Ungarns Justizminister Laszlo Trocsanyi hat das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Flüchtlingsquote in der Europäischen Union scharf ...

Weitere Schlagzeilen