Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Henry Hübchen ausgezeichnet

© dapd

12.02.2012

Paula-Preis 2012 Henry Hübchen ausgezeichnet

Auszeichnung der Industrie- und Handelskammer und des Progress-Filmverleihs.

Berlin – Der Bühnen- und Film-Schauspieler Henry Hübchen ist mit dem Paula-Preis 2012 ausgezeichnet worden. Die Ehrung erhielt er am Sonntag in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin überreicht, die Stifter des Preises ist. Vergeben wird die “Paula” vom Progress Film-Verleih. Hübchen wirkte mehrere Jahrzehnte an der Berliner Volksbühne und als erfolgreicher Filmdarsteller.

“Die DEFA leistete einen wichtigen Beitrag zur deutschen Filmgeschichte”, sagte der Preisträger. Umso mehr freue er sich, dass das von ihm selbst zu DDR-Zeiten eher missachtete Filmerbe heute von Progress bewahrt werde.

Die “Paula” wird laut Progress an Filmschaffende vergeben, die ihre Karriere bei der DEFA begonnen und sich auch heute um den gesamtdeutschen Film verdient gemacht haben. Die in Bronze gegossene kleine Frauenfigur ist ein Kunstwerk von Jürgen Böttcher alias Strawalde. Sie erinnerte an den Defa-Kultfilm “Die Legende von Paul und Paula”. Bisherige Preisträger sind die Schauspielerinnen Katrin Sass und Katharina Thalbach.

Mehrfach lieferte sich Hübchen einen pointierten verbalen Schlagabtausch mit seinem Laudator, dem Regisseur Leander Haußmann. Zuvor hatte dieser Hübchens Handwerk gewürdigt. “Zum Genie gehört auch ein bisschen Faulheit – und das ist ja durchaus deins”, sagte Haußmann.

Er unterstrich, Hübchen sei ein “sehr guter Schauspieler”, der sich selbst aber nicht so ernst nehme. Er beherrsche die Kunst des Komödienspiels in fast Brechtscher Manier. Zugleich beherrsche er auch die schwere Kunst des Improvisierens und des Weglassens. Der Paula-Preis sei daher eine Ehre für das “Henry-Hübchen-Gesamtpaket”. Er erhalte es für die immer ein wenig zweideutige Gestaltung seiner Figuren, die statt zu menscheln immer menschlich seien.

Hübchen seinerseits revanchierte sich mit der Übergabe eines Defa-Lexikons. Haußmann und Hübchen hatten miteinander 1998 den Erfolgsfilm “Sonnenallee” gedreht.

IHK-Hauptgeschäftsführer Jan Eder verwies auf die wirtschaftliche Bedeutung des Filmstandortes Berlin. Daher könne die Stadt auf die Berlinale nicht nur in künstlerischer Hinsicht stolz sein. “Die Filmwirtschaft ist eine der wichtigsten Kräfte der Region”, sagte Eder. Von ihr hingen insgesamt 50.000 Arbeitskräfte ab, wozu auch Autoverleiher, Handwerker und Zulieferfirmen zählten. “Jeder Euro Filmförderung löst vier Euro Wirtschaftsförderung in der Region aus”, sagte er. Daran werde deutlich, wie sich Kunst und Kommerz zum Wohle der Stadt ergänzten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/henry-huebchen-ausgezeichnet-39655.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen