Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Elektroauto-Stromtankstelle von RWE

© über dts Nachrichtenagentur

29.11.2015

Hendricks Wir müssen im Bereich der Elektromobilität vorankommen

„Wir haben eben im Verkehrsbereich noch nicht genügend erreicht.“

Berlin – Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat mehr Anstrengungen im Bereich der Elektromobilität gefordert. „Wir haben eben im Verkehrsbereich noch nicht genügend erreicht“, sagte Hendricks vor dem am Montag beginnenden Weltklimagipfel in Paris im Interview mit dem „Deutschlandfunk“.

„Im schienengebundenen Verkehr geschieht schon viel, aber im Individualverkehr passiert noch zu wenig, auch natürlich im Lkw-Bereich ist noch nicht genug geschehen. Vieles kann man auch noch machen, zum Beispiel in den Städten etwa bei Bussen und Ähnlichem.“ Die Umweltministerin sieht „noch eine Menge Nachholbedarf“.

Hendricks sieht dabei auch die Automobilhersteller in der Pflicht: Diese seien verpflichtet, für ihre gesamte Flotte einen bestimmten CO2-Ausstoß zu garantieren. „Und diese Pflicht besteht weiterhin, und das ist bis zum Jahr 2020 definiert und wird danach noch mal nachgeschärft werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hendricks-wir-muessen-im-bereich-der-elektromobilitaet-vorankommen-91699.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen