Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

06.10.2015

Hendricks Kommunen sollten Baubehörden besser ausstatten

Es seien 350.000 zusätzliche Wohneinheiten im Jahr nötig.

Berlin – Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) hat die Kommunen aufgefordert, zur Behebung der Wohnungsnot ihre Baubehörden besser auszustatten. Hendricks sagte der „Berliner Zeitung“ (Dienstagsausgabe), es seien 350.000 zusätzliche Wohneinheiten im Jahr nötig. „Das geht nur, wenn der allgemeine Wohnungsbau anzieht“.

Der Bund erhöhe ab Januar das Wohngeld und gebe Flächen verbilligt als Bauland ab. „Aber der Bund kann nicht alles alleine machen. Viel muss vor Ort geschehen. Die Kommunen müssen zum Beispiel dafür sorgen, dass ihre Baubehörden ausreichend Personal haben, damit Genehmigungen sich nicht ewig hinziehen.“

Hendricks forderte außerdem, die steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten für den Mietwohnungsbau zu verbessern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hendricks-kommunen-sollten-baubehoerden-besser-ausstatten-89249.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner lobt Kretschmanns Wut-Rede

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat für seine durch ein Youtube-Video bekannt gewordene Kritik an den Parteibeschlüssen der ...

Weitere Schlagzeilen