Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

02.12.2017

Hendricks Gewaltdrohungen gegen Schmidt völlig inakzeptabel

„Ich denke: Es reicht!“

Berlin – Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) warnt nach den Gewaltdrohungen gegen Agrarminister Christian Schmidt (CSU) im Glyphosat-Streit vor einem Schaden für die demokratische Kultur in Deutschland.

„Die Tatsache, dass er die Geschäftsordnung der Bundesregierung verletzt hat, habe ich öffentlich als `dämlich‘ bezeichnet. Aber niemand wird für mich zum Feind, weil er in einer politischen Sachfrage eine entgegensetzte Auffassung vertritt“, schreibt Hendricks in einem Gastbeitrag für die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagausgaben).

„Wem in einer solchen Diskussion mit Gewalt gedroht wird, dem gilt meine uneingeschränkte Solidarität. Wir müssen uns mit der Frage beschäftigen, warum die Wut im öffentlichen Raum zunimmt.“ Hendricks betonte, sie habe gehofft, „dass verbale und körperliche Gewalt bei uns nie wieder ein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein könnten“.

Nach Einschätzung der Bundesumweltministerin wird der Tonfall härter und unerbittlicher, „auf der Straße, im Netz und in den Briefen, die uns Politikerinnen und Politiker tagtäglich erreichen“. Der Messerangriff auf einen nordrhein-westfälischen Bürgermeister in dieser Woche reihe sich in eine immer größere Zahl von Gewalt gegen politisch Engagierte ein. Die vielen verbalen Anfeindungen würden immer häufiger in körperliche Gewalt umschlagen.

„Ich denke: Es reicht!“, so Hendricks. „Diese Attacken schaden nicht nur den Betroffenen, sondern unserer demokratischen Kultur.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hendricks-gewaltdrohungen-gegen-schmidt-voellig-inakzeptabel-105154.html

Weitere Nachrichten

Jens Spahn

© über dts Nachrichtenagentur

Spahn Neue GroKo könnte Zusammenhalt in Deutschland stärken

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat eine große Koalition als Möglichkeit bezeichnet, Spaltungstendenzen in der deutschen Gesellschaft zu überwinden. "Wir ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Amri-Anschlag Opferfamilien kritisieren Merkel

Knapp ein Jahr nach dem Anschlag am Breitscheidplatz werfen Angehörige aller zwölf Todesopfer der Bundesregierung Versagen vor. In einem offenen Brief an ...

SPD-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Klingbeil SPD bleibt offen für Minderheitsregierung

Der designierte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil verspricht den parteiinternen Kritikern einer Großen Koalition, Alternativen zu einem Bündnis mit der ...

Weitere Schlagzeilen